QuarkStar

QuarkStar

… bringt laufend Tipps zum produktiveren Arbeiten mit dem Mac, iOS, Android
und dem Web


Netzwerkverbindungen in Mac OS X überwachen mit Private Eye [Software-Tipp]

Selbst Programme, von denen man nicht unbedingt erwarten würde, dass sie eine Internetverbindung benötigen, telefonieren häufig “nach Hause” und verschicken Nutzungsstatistiken oder ähnliches. Oft hat man vielleicht auch noch alte Programme, die man gar nicht mehr verwendet, im Hintergrund laufen, die vielleicht ebenfalls unbemerkt Netzwerkverbindungen aufbauen. Wer mit einem Mobilfunkzugang im Netz unterwegs ist, verbraucht so auch wertvolles Datenvolumen.

Wer etwas genauer wissen möchte, welche Programme Netzwerkverbindungen aufbauen und mit welchen Servern kommuniziert wird, kann sich mit dem kostenlosen Utility Private Eye einen Überblick verschaffen.

Private Eye listet alle Netzwerkverbindungen übersichtlich nach Programmen sortiert auf. Über die Programmliste in der linken Spalte kann man die Verbindungen nach dem jeweiligen Programm filtern.

Private Eye Filter Neztwerkverbindungen Mac OS X

Außerdem lassen sich die Verbindungen auch nach den Server IP-Adressen sortieren.

Für mich ist das Programm eine gute Ergänzung zur integrierten Aktivitätsanzeige von OS X beziehungsweise zu atMonitor, die beide die Netzwerkaktivitäten nicht so detailliert aufschlüsseln.

Wer einen Schritt weitergehen und ausgehende Netzwerkverbindungen von bestimmten Programmen gezielt blockieren möchte, muss allerdings zu einer ausgewachsenen Firewall wie Little Snitch oder Radio Silence (die praktisch die “Vollversion” von Private Eye ist) greifen.

Private Eye ist kostenlos

[via OS X Daily]

Ein Kommentar – Kommentieren oder Pingen

  1. Rudi

    Leider läuft das Programm nur unter Lion und nicht wie oben beschrieben unter OS X

“Netzwerkverbindungen in Mac OS X überwachen mit Private Eye [Software-Tipp]”