QuarkStar

QuarkStar

… bringt laufend Tipps zum produktiveren Arbeiten mit dem Mac, iOS, Android
und dem Web


iCloud E-Mail Dienst einrichten und verwenden [iCloud Guide]

Anders als in den Tagen von .mac und MobileMe, ist bereits in der kostenlosen Variante von iCloud eine E-Mail Adresse mit der Endung “@me.com” inbegriffen.
Die E-Mails an diese Adresse werden am iPhone, iPad oder Mac mittels Push-Technologie zugestellt. Damit sollte man die Mail auf diesen Geräten in der Regel sofort erhalten. Man kann den iCloud E-Mail Dienst aber auch mit Outlook und anderen E-Mail Programmen nutzen.

iCloud Mail auf dem Mac einrichten

Die Aktivierung von iCloud Mail erfolgt auf dem Mac in den Systemeinstellungen unter iCloud. Setzt man dort ein Häkchen bei “Mail & Notizen” und hat noch keine “@me”-Mail Adresse angelegt, erhält man die Möglichkeit dies zu tun.

iCloud Mac Einstellungen

Nachdem man eine neue E-Mail Adresse angelegt hat, ist die Konfiguration aber auch schon abgeschlossen. Die Mail App von OS X wird automatisch für den neuen Account eingerichtet.

iCloud Mail auf iPhone und iPad einrichten

Das Einrichten von iCloud Mail auf dem iPhone oder iPad geht rasch von der Hand. Einfach in den Einstellungen unter Mail, Kontakte, Kalender die iCloud-Zugangsdaten eintragen und dann auswählen welche Services von iCoud man verwenden möchte. Aktiviert man Mail, findet man automatisch den Mail-Account auch in der E-Mail App von iOS.

iCloud Mail iPad

Unter Datenabgleich sollte man auch noch Push aktivieren. So wird man sofort informiert, wenn neue Mails beim iCloud Account eintreffen.

Regeln und Abwesenheitsassistenten in iCloud Mail einstellen

Über das Webinterface von iCloud-Mail kann man sowohl Regeln, als auch eine Urlaubsbenachrichtigung einstellen.
Dazu loggt man sich unter icloud.com in seinen Mail-Account ein und wählt dann über das Icon rechts oben die Einstellungen aus.
Dort findet man die entsprechenden Einstellungsmöglichkeiten.

iCloud Mail Regeln

Regeln, die man dort einträgt haben den Vorteil, dass Sie immer direkt am Server ausgeführt werden, sodass die Mails immer sofort sortiert werden. Trägt man die Regeln beispielsweise in der Mail.app von OS X ein, werden die Regeln immer nur angewendet, wenn man seine Mails mit diesem Programm abruft, nicht aber, wenn man von unterwegs beispielsweise über das iPad auf seine Mails zugreift.

Unter dem Punkt “Urlaub” kann man eine Abwesenheitsbenachrichtigung einstellen. Diese lässt sich allerdings nur ein- und ausschalten und nicht zeitlich einschränken.

iCloud Mail mit Outlook, Thunderbird und anderen Mailprogrammen nützen

Der E-Mail Service von iCloud lässt sich auch problemlos mit anderen E-Mail Programmen, wie Outlook und Thunderbird nützen. Allerdings ist dann die Einrichtung nicht ganz so einfach, im Vergleich mit den Mail Clients von OS X und iOS.
Apple bietet Zugriff auf iCloud via dem E-Mail Protokoll IMAP, das ältere POP wird von Appel nicht unterstützt. Die entsprechenden Zugriffsdaten für die Server findet man in der Apple Knowledgebase.
Im gewünschten E-Mail Programm muss man dann nur den IMAP-Server, die E-Mail Adresse seines iCloud-Accounts und das iCloud Kennwort eingeben und man hat auch so Zugriff auf seine iCloud-Mails.

iCloud Mail Tipps und Tricks

Aliase: Im Webinterface von iCloud Mail lassen sich bis zu 3 Aliase für eine existierende iCloud E-Mail Adresse anlegen. Damit kann man verschiedene E-Mail Adressen für unterschiedliche Zwecke, z.B. beruflich und privat verwenden, wobei die ankommenden E-Mails allerdings trotzdem im selben Account landen.

iCloud E-Mail Alias

Tastaturkürzel: Das Webinterface von iCloud lässt sich auch über Tastaturkürzel steuern, sodass man auch dort sein Mails schneller abarbeiten kann. Eine vollständige Liste der Kürzel findet man in der Apple iCloud Hilfe.

Weitere nützliche Ressourcen

Tags

2 Kommentare – Kommentieren oder Pingen

  1. naiver.nager

    Auf iOS-Geräten würde ich momentan die Einstellung besser nicht auf PUSH setzen. (Leider!)

    http://bit.ly/FPmxUs

  2. Christoph

    Danke für den Link! Das ist natürlich mühsam. Ich wusste nicht, dass es auch um Push Patentstreitigkeiten in D gibt. In AT funktioniert Push auf jeden Fall noch.

“iCloud E-Mail Dienst einrichten und verwenden [iCloud Guide]”